Entlassungsdatum älter als Heute

In manchen Situationen ist es erforderlich ein Datum zu vergleichen. So kommt es öfters vor, dass ein Entlassungsdatum nur im Feld PV1.45.1 stehen bleiben darf, wenn es älter als Heute ist. Dies ist mit HL7 relativ einfach zu prüfen, da hier kein Datumsvergleich angestoßen werden muss, sondern ein einfacher Integer Vergleich durchgeführt werden kann.

const entlassdatum = msg['PV1']['PV1.45']['PV1.45.1'].toString();

if(entlassdatum.toString() != ''
&& entlassdatum.toString() > DateUtil.formatDate("yyyyMMddHHmmss", new Date()))
    msg['PV1']['PV1.45']['PV1.45.1'] = '';

Im obigen Beispiel speichern wir aus Gründen der Übersichtlichkeit das Feld PV1.45.1 in einer Variable. Danach prüfen wir, ob das Entlassungsdatum nicht leer ist und vergleichen dann das Entlassungsdatum inkl. Uhrzeit gegen das heutige Datum inkl. Uhrzeit. Wenn das Entlassungsdatum größer ist, dann setzen wir für das Entlassungsdatum einen Leerstring.

Prüfen, ob eine Datei vorhanden ist

Grade bei HL7-MDM Schnittstellen, bei denen PDF-Dokumente nicht embedded übermittelt werden, ist es oft wichtig im Vorfeld zu prüfen, ob die PDF-Datei überhaupt vorhanden ist.

In dem folgenden Code-Schnipsel wird der Dateiname aus dem Feld TXA.16.1 gelesen. Der Pfad, in dem die Datei liegt, wird im Vorfeld definiert und liegt hier im Beispiel auf einer Freigabe (UNCPFAD).

//Benötigte Java Dateien
importPackage(java.io);
importPackage(org.apache.commons.io);

// Datei lesen und prüfen, ob sie existiert
var filename = msg['TXA']['TXA.16']['TXA.16.1'].toString();
var file = new File("\\\\UNCPFAD\\" + filename);
if(!file.exists())
	logger.info("Fehler, PDF Datei nicht gefunden");

Z-Segmente löschen

Hin und wieder kommt es vor, dass z.B. KIS Systeme Z-Segmente senden. Davon wird bei vielen Subsystemen meist nur das ZBE-Segment benötigt. Um die Z-Segmente mit Ausnahme des ZBE-Segmentes dynamisch zu löschen, kann folgender JavaScript-Code genutzt werden.

for each(seg in msg.children())
{
    if(seg.name().toString().indexOf('Z') != -1 && seg.name().toString() != 'ZBE')
    {
        delete msg[seg.name().toString()];
    }
}

Fehler herbeiführen wenn Daten unvollständig

Bei einem unserer aktuellen Projekte dürfen nur Daten weitergeleitet werden, deren Datensatz vollständig ist. Unvollständige Daten werden per Mail gemeldet. Dabei spielt die Reihenfolge der Daten kein Problem, weshalb wir bei unvollständigen Daten der Einfachheit halber mit dem gezielten Generieren eines Fehlers arbeiten.

Will man einen Datensatz beim Parsen unterbrechen und als Fehler darstellen, wenn der Datensatz unvollständig ist, so hat man mehrere Möglichkeiten. Der einfachste Weg, der bei allen Nachrichtentypen und Konfigurationen funktioniert, ist das Werfen eines Fehlers in JavaScript mit der Funktion throw(String message). Will man z.B. einen Fehler generieren, wenn in der Nachricht keine Fallnummer im Feld 19 des PV1 Segmentes mitgegeben wurde, so kann man dies wie folgt generieren:

if(msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'].toString() == '')
    throw('Es wurde keine Fallnummer mitgegeben!');

Das Problem hierbei ist nun, dass nicht rein der Text Es wurde keine Fallnummer mitgegeben! als Fehler erscheint, sondern eine vollständige Ausnahme-Meldung wie z.B.:

Transformer error
ERROR MESSAGE: Error evaluating transformer
com.mirth.connect.server.MirthJavascriptTransformerException: 
CHANNEL:	CSV_RECHNUNGEN_OUT
CONNECTOR:	CSV_RECHNUNGEN_IN
SCRIPT SOURCE:	TRANSFORMER
SOURCE CODE:	
102: 	csv += ";";
103: 
104: 	// Artikelnummer = Ziffer GOÄ. Wenn leer wirf eine Exception
105: 	if(row['column17'] == undefined || row['column17'] == "undefined" || row['column17'].toString() == "")
106: 		throw('In der Datei '+sourceMap.get('originalFilename')+' fehlt in Zeile '+ignoreFirst+' der Wert in Spalte Q');
107: 
108: 	csv += row['column17'].toString() + ";";
109: 
LINE NUMBER:	106
DETAILS:	In der Datei 000991_0557632_20200702.csv fehlt in Zeile 133 der Wert in Spalte Q
	at b1f62e07-c2b6-4ca4-bb80-2e876d04c3a3:106 (doTransform)
	at b1f62e07-c2b6-4ca4-bb80-2e876d04c3a3:198 (doScript)
	at b1f62e07-c2b6-4ca4-bb80-2e876d04c3a3:200
	at com.mirth.connect.server.transformers.JavaScriptFilterTransformer$FilterTransformerTask.doCall(JavaScriptFilterTransformer.java:154)
	at com.mirth.connect.server.transformers.JavaScriptFilterTransformer$FilterTransformerTask.doCall(JavaScriptFilterTransformer.java:119)
	at com.mirth.connect.server.util.javascript.JavaScriptTask.call(JavaScriptTask.java:113)
	at java.util.concurrent.FutureTask.run(Unknown Source)
	at java.util.concurrent.ThreadPoolExecutor.runWorker(Unknown Source)
	at java.util.concurrent.ThreadPoolExecutor$Worker.run(Unknown Source)
	at java.lang.Thread.run(Unknown Source)

Will man die Fehlermeldung nun z.B. in den Alerts weiter verarbeiten, so muss man die eigentliche Fehlermeldung extrahieren.

Prüfen, ob ein Feld numerisch ist

Manchmal kommt es vor, dass bestimmte Felder dahingehend geprüft werden müssen, ob diese ausschließlich Ziffern erhalten. Hierfür kann die JavaScript-Funktion isNaN() genutzt werden. isNaN steht für “is not a number”. Wenn Sie z.B. Nachrichten filtern möchten, bei denen die Fallnummer keine Zahl ist, so können Sie diesen JavaScript Code in ihrem Filter nutzen:

if(!isNaN(msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'].toString()))
        return true;
return false;

Wie Sie sehen, lassen wir die Nachricht durch, wenn die Funktion false zurück liefert. Dies hat den Grund, dass die Funktion ein true ausgibt, wenn es sich nicht um eine Zahl handelt.

Hierbei müssen jedoch einige Dinge beachtetet werden. Ist das Feld, das Sie prüfen wollen, nämlich leer, so liefert die Funktion isNaN() ebenfalls false zurück und die Nachricht würde weitergeleitet werden.

Weitere Informationen und Besonderheiten zu dieser Funktion finden Sie auch unter https://www.w3schools.com/jsref/jsref_isNaN.asp

Führende Nullen anhängen / entfernen

Grade bei Systemen wie SAP i.s.h. (med) werden Fall- und Patientennummer auf Grund fixer Längenwerte oft mit führenden Nullen versendet. Da manche Subsysteme mit diesen Werten nicht umgehen können, gibt es am NextGen® Connect Kommunikationsserver die Möglichkeit, mittels Javascript die führenden Nullen beim Versand zum Subsystem zu entfernen und für den Rückweg zum KIS wieder anzuhängen.

Um das Anhängen / Enfernen der Nullen dynamisch zu gestalten, wird hierfür eine while-Schleife verwendet. Wir gehen in dem Beispiel zudem davon aus, dass die Feldlänge 10-stellig ist.

In einen Transformer des Ziels zum Subsystem muss folgender Code (hier im Beispiel die Fallnummer im Feld 19 des PV1 Segmentes) hinzugefügt werden:

while(msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'].toString().length < 10)
{
msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'] = "0" + msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'].toString();
}

Wenn wir auf dem Rückweg vom Subsystem zum KIS die führenden Nullen wieder entfernen möchten, so nutzen wir folgenden Javascript Code im Transformer des Ziels:

while(msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'].toString().substring(0,1) == "0")
{
msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'] = msg['PV1']['PV1.19']['PV1.19.1'].toString().substring(1);
}